Twilight

The legend has it that vampire and werewolves are enemies……
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Uhr
Quicklinks
Admins
Photobucket
Mods
PhotobucketPhotobucket

Ein weiterer Modposten ist noch zu vergeben, einfach per PN eine Anfrage an einen Admin stellen.
News
28.Mai.2009
Es gibt eine neue Postingregel, die besagt, dass man mindestens einmal im Monat gepostet haben muss. Nähres dazu unter den Postingregeln und unter News
24.Mai.2009
Die Blackliste ist online
21.Mai.2009
Es gibt jetzt Kurzbiographien für angemeldete Charakteren
12.&13.April.2009
Das Team wünscht euch frohe Ostern
11.April.2009
Demnächst wird der erste Plot starten
1.Januar.2009
Das Team wünscht euch ein frohes neues Jahr
29.Dezember.2008
Das Forum wird offiziell gestartet
14.November.2008
Das Forum wird gegründet
Plot
Demnächst:
Photobucket
When dreams learn how to fly...
Is this the end of love?
quote of the month
Kennst du das?
Man lebt einen Traum und irgendwann wacht man auf, einfach so.
pic of the month
Photobucket
Sisterboards

Teilen | 
 

 Der Wald zum Reservat

Nach unten 
AutorNachricht
Bella Swan

avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Alter : 30
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Der Wald zum Reservat   So Mai 10, 2009 11:56 pm

cf. Wohnzimmer der Cullens

Stille. Die Ruhe vor dem Sturm?? Nur der Atem von Bella drang durch den dunklen Wald. Hektisch drehte sie sich immer wieder um, doch sie vernahm kein einzigen Laut, der nicht von ihr selber kam. Sie flüchtete vor dem Albtraum, doch es war die bittere Realität. Ihr Herz bebte. Und nur ein Gedanke manifestierte sich in ihrem Kopf. Ich muss hier weg...
Immer und immer wieder stolperte sie über die Wurzeln die aus dem Boden ragten und immer und immer wieder holten diese sie in die Realität zurück. Ich muss hier weg...
So schnell sie konnte rannte sie einfach drauf los, hauptsache weit weg von Rosalie Hale, dem Vampir, dem Monster, der ihr Leben zerstört hatte.

Verdreckt, außer Atem und vollkommen verzweifelt überschritt sie die imaginäre Grenze zum Reservat und somit war sie außerhalb der Reichweite der Vampire.
Bella konnte nicht mehr.
Außer Atem und vollkommen Kraftlos blieb sie einfach liegen als sie das nächste Mal über eine Wurzel stolperte.
Die Tränen übermannten sie und sie jaulte laut auf wie ein verletzter Hund: "Warum??? Warum hast du mir das angetan?", wimmerte sie vor sich hin und rollte sich zusammen.
Es hatte zu regnen begonnen, der Regen fiel auf das verzweifelte Mädchen und durchnäßten ihre Kleidung.
Unaufhörlich prasselte der Regen auf sie herab.
Ich kann nicht mehr, dachte sie traurig, "Ich kann nicht mehr", flüsterte sie vor sich hin. "ICH KANN NICHT MEHR", schrie sie in die Wildnis. "HÖRST DU?? ICH KANN EINFACH NICHT MEHR.."
Im Regen hatte sie beschlossen ihrem Leid ein Ende zu setzen und im Regen würde sie diesen Plan auch durchführen, doch die Frage war nur, WIE???
Ich will sterben...ich will sterben..ich kann nicht mehr...ich will sterben...

_________________
Your voice was the soundtrack of my summer, but now I'm in hell on earth

Bella Swan | 18 Jahre | in Edward verliebt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Clearwater

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Der Wald zum Reservat   Mi Mai 27, 2009 7:00 pm

Cf: Haus der Clearwaters
Leah & Bella

Die Musik lullte Leah ein. Sie löschte nicht den Schmerz aus, doch sie half. Die Quileute hörte rockige Musik, vermied Liebeslieder. Das wäre wirklich zu schmerzhaft gewesen. Doch noch war es nicht genug der Ablenkung, noch… sie dachte zu viel. SAM, SAM, SAM, SAM, SAM… und so weiter.
Also rannte sie schneller. Das nur nachlässig zurückgebundene Haar löste sich und flog ihr ins Gesicht. Man konnte es kaum noch joggen nennen, eher heilloses Rennen. Die Musik dröhnte in ihren Ohren, der Bass war laut…
bum!, bum!, bum!, bum! …sehr laut.
Zusammenhängende Gedanken gab es für Leah schon nach einer halben Stunde nicht mehr. Sinnloses, schnelles Rennen, lenkte sie ab, immer weiter und dazu wummerte der Bass:
bum!, bum!, bum!, bum!, bum!, bum!, bum!
Sam verlor sich, zerfaserte gleichsam. Der Bass wummerte weiter im Takt ihrer Schritte, oder lief sie im Takt der Musik? Das Lied wechselte, aber es war ihr egal. Der bass ging weiter, nur im anderen Takt und Leah passte sich ihm an, passte ihn ihr an… was es war, war egal.
bum…!, bum…!, bum…!, bum…!, bum…!, bum…!
Rennen. Dabei zerfaserte alles. Sie tat das jetzt schon seit Monaten regelmäßig, nicht aus sportlichem Ehrgeiz, sondern aus dem einfachen, tiefen Bedürfnis zu fliehen und über der körperlichen Erschöpfung alles zu vergessen – oder zumindest das, was sie immer quälte.
Inzwischen flatterten ihre langen Haare Leah um den kopf und verfingen sich dort ineinander. Ihre Beine befiel schon eine leichte Müdigkeit, doch die würde sie nicht aufhalten. Sie spürte sie kaum.
Die Quileute nahm es nur als lästige Unterbrechung, als der eine Ohrstöpsel sich aus ihrem Ohr löste und zu Boden fiel. Doch dann hörte sie eine weibliche Stimme rufen: „HÖRST DU? ICH KANN NICHT MEHR!!!“
Ist ja schlecht möglich dich nicht zu hören, Mädchen, du schreist laut genug. Allerdings hörte die Stimme sich ziemlich verzweifelt – und vor allem sehr nah – an. Mehr aus Neugier als aus humanistischer Anwandlung machte Leah die paar Schritte, während noch immer laute Musik aus den Ohrstöpseln dröhnte, die die Quileute jetzt jedoch nicht mehr in den Ohren trug.
Zudem hatte es begonnen zu regnen, was Leah zuvor garnicht mitbekommen hatte. Nun jedoch durchnässte der Regen ihr nie notdürftig zurückgestrichenen Haare, das T-Shirt und die kurze Laufhose.
Bald sah sie das Mädchen, das einfach am Boden lag. Sie hatte das Gefühl etwas sagen zu müssen? Vielleicht braucht sie Hilfe… aber muss es denn unbedingt meine sein?!
„Du solltest aufstehen. Bei diesem Wetter holst du dir sonst eine Erkältung.“, sagte sie spöttisch und kühl. Was die Kleine machte war ihr egal, aber es wäre selbst für Leah ein bisschen heftig, sie einfach liegen zu lassen. Wenn sie nicht antworten wollte, dann war das auch in Ordnung. Na vielleicht war sie auch einfach tot.


Zuletzt von Leah Clearwater am Do Mai 28, 2009 5:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Swan

avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Alter : 30
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Der Wald zum Reservat   Mi Mai 27, 2009 10:47 pm

Bella &&& Leah


Und wie sie da so im Regen lag und über ihr bevorstehendes Ende nach dachte, bemerkte sie nichts von der Person dich sie ihr nährte, sie bemerkte nicht wie es mittlerweile schon ziemlich dunkel geworden ist und sie bemekrte einfach nicht, dass sie sich so nur den Tod holte, wenn sie nicht mal bald aus dem Regen kam.
Sie hatte sich dafür entschlossen, von der Klippe zu springen, die ihr Jake einst gezeigt hatte, es wäre ein schöner Tod gewesen. Etwas waghalsiges, denn schließlich hatte er ja auch sein Versprechen gebrochen, warum sollte sie sich dann an sein Versprechen halten? Eben und so saß sie weiter im Regen und hatte noch keine Lust nach Hause zu gehen. Vielleicht sollte ich es schon heute tun, doch ich kann Charlie nicht so sang und klang los verlassen
Doch der Regen tat gut, denn er vertuschte die Tränen, die Bella so bitterlich geweint hatte. Im Regen sah man sie nämlich nicht.

Eine barsche Stimme ertönte plötzlich und ließ Bella erschrocken hochfahren. Sie hatte nicht damit gerechnet hier jemand anderes zu sehen und nun war sie peinlich berührt, das diese Fremde sie so am Ende sehen musste.
"Was..was willst du hier?", fragte die vollkommen perplexte Bella und starrte die Person gegenüber an. Sie kam definitiv aus La Push, ihre Hautfarbe hatte sie verraten, genau die gleiche Hautfarbe wie Jake, ihr Jacob. Wo ist nur Jake?, dachte sie gerade in diesem Augenblick und sehnte sich nach seiner starken Schulter, er war ihr bis jetzt immer ein guter Freund gewesen, doch wo war er nur jetzt???
"Und wer bist du überhaupt?", bohrte sie weiter und versuchte aufzustehen. Sie zog sich an einem Baumstamm hoch und blickte ihren Gegenüber an. Sie war etwas größer, aber trotzdem sehr hübsch, musste Bella eingestehen

_________________
Your voice was the soundtrack of my summer, but now I'm in hell on earth

Bella Swan | 18 Jahre | in Edward verliebt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah Clearwater

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Der Wald zum Reservat   Mo Jun 08, 2009 7:51 pm

Bella und Leah

Das Mädchen auf dem Boden überschlug sich nicht gerade vor Freude, Leah zu sehen. „Was… was willst du hier?“, stotterte sie ziemlich verwirrt hervor – die Formulierung ärgerte Leah. Das hörte sich ja fast an, als ob sie kein Recht hätte hier zu sein und zwar im Gegensatz zu diesem heulenden kleinen Mäuschen. Dass sie geheult hatte konnte man an ihren roten Augen doch recht gut erkennen, aber gut, Leah würde mal gnädig sein und nicht darauf herumreiten.
"Und wer bist du überhaupt?", kam gleich die nächste Frage. Wieder hörte es sich an, als wäre Leah irgendwie eingedrungen. Wie sollte das denn angehen? Sie wohnte immerhin hier in der Gegend und die Kleine gehörte definitiv nicht zum Reservat, das sah man ihr deutlich an.
Die Andere zog sich an einem Baumstamm hoch, ohne dass Leah den Versuch gemacht hätte, ihr zu helfen. Soll sie doch verrecken. Dieser Gedanke war zugegebenermaßen von dem recht garstigen Lied „U + Ur Hand“ beeinflusst, aber trotzdem nicht gerade nett. Doch Leah hatte ihre nette Art schon etwas länger abgelegt und so musterte sie das Mädchen nur.
Sie war offensichtlich ein paar Jahre jünger als Leah, dunkelhaarig, braunäugig und todtraurig. So viel dazu.
„Die Frage sollte wohl besser ich stellen.“, versetzte Leah. Für andere Verhältnisse wäre es wohl ein Herausplatzen gewesen, doch Leah war einfach direkt. Es gefiel ihr nicht, wie die Fremde mit ihr umsprang und entsprechend war auch ihr Ton.
Sie nahm es wohl persönlicher und mehr als Beleidigung, als es gemeint war, aber im Moment hatte sie genug eigene Probleme, die Gedanken dieser Fremden gingen ihr da sowas von am Arsch vorbei. Sollte sie doch…!
„Wenn du es unbedingt wissen willst, Mädchen, mein Name ist Leah Clearwater.“, grummelte sie. Die Sache gefiel ihr nicht. Ernsthaft nicht. Heulende Mädchen im Wald waren im Allgemeinen keine sehr erfreuliche Sache, das konnte sie trotz ihres Mangels an Erfahrung sagen. „Du hast dich doch nicht etwa verlaufen, oder?“, fragte sie entnervt und ihr Tonfall verriet deutlichst, was sie davon hielt, wenn das wirklich zutreffen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Wald zum Reservat   

Nach oben Nach unten
 
Der Wald zum Reservat
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Twilight :: The Legend of Vampire & Werewolves :: La Push :: Reservat-
Gehe zu: